Navigation mit Access Keys

SwissForestLabVeranstaltungen und News

Hauptinhalt

 

Veranstaltungen

SwissForestLab-NFZ Summer school 2019: Forest Resilience

18. - 24. August 2019

Hotel Shima, Davos

SwissForestLab Science day 2018

21. November 2018

Eidg. Forschungsanstalt WSL

Birmensdorf

«SwissForestLab Dialogue» mit Wald Schweiz

05. November 2019, 09:30 - 17:00

WSL Birmensdorf, Englersaal

 

 

News

02.07.2018

Spektakuläre Massenvermehrung der Raupen des Grauen Lärchenwicklers im Engadin und im Wallis: Die Bäume wirken krank, erholen sich aber rasch wieder.

25.06.2018

Der südliche Standort der WSL hat am 9. Juni seine Türen für die Bevölkerung geöffnet.

19.06.2018

Die Produktion von Palmöl hat grosse Auswirkungen auf die Umwelt. Eine Studie der EPFL und der Eidg. Forschungsanstalt WSL zeigt Lösungen auf.

17.05.2018

Soeben hat die fünfte Datenaufnahme des Landesforstinventars (LFI) begonnen.

15.05.2018

Welche Baumarten sollen Förster und Waldbesitzer mit Blick auf den Klimawandel fördern? Der WSL-Bericht liefert die Entscheidungsgrundlagen.

03.05.2018

Die Chemie des Bodenwassers in Europas Wäldern hat sich verändert: Der Gehalt an Sulfat, Nährstoffen und Aluminium nimmt stark ab.

26.04.2018

Ein WSL-Bodenforscher leitete den dritten Synthesebericht des NFP 68 über die nachhaltige Nutzung der Ressource Boden. (Mitteilung des SNF)

05.04.2018

Genetische Methoden sind so weit entwickelt und auch günstig, dass sie sich für den praktischen Naturschutz vorteilhaft einsetzen lassen.

20.03.2018

Bodenschutz geht uns alle an. Mit diesem Merkblatt soll das Verständnis für den Waldboden und insbesondere seine Bodenlebewesen gefördert werden.

20.03.2018

Die Mitarbeiter des Schweizer Landesforstinventars an der WSL haben zwischen 2009 und 2014 erstmals die Haufen der Roten Waldameisen erhoben.

08.03.2018

Die durch Borkenkäfer befallene Menge Fichtenholz in der Schweiz ist 2017 weiter angestiegen, teilt die Fachstelle Waldschutz Schweiz mit.

27.02.2018

In der Nordwestschweiz haben Forscher erstmals drei Bakterienarten nachgewiesen, die in Grossbritannien in grossem Mass Eichen schädigen.

26.12.2017

In den Schweizer Alpen verringerte sich die zeitliche Verschiebung beim Blattaustrieb zwischen den Hoch- und Tieflagen seit 50 Jahren stark.

18.12.2017

Eiszeitliche Föhren verraten Spannendes über das damalige Klima. WSL-Forschenden ist es nun gelungen, aus dem alten Holz DNA zu isolieren.

15.12.2017

Die ETH Zürich hat Arthur Gessler, Leiter der Gruppe Waldwachstum und Klima an der WSL, zum Titularprofessor ernannt.

22.11.2017

Mit einem naturnahen Waldbau ist es möglich, die Wälder sukzessive an den Klimawandel anzupassen. Dies verdeutlichen zwei neue WSL-Merkblätter.

30.10.2017

Ein internationales Forscherkonsortium mit Beteiligung von WSL-Forschenden hat die Genome von vier Hallimasch-Arten sequenziert, darunter von einem der verheerendsten Schadorganismen im Wald.

02.10.2017

Die Wälder in der Schweiz stehen unter Druck. Waldforschende verschiedenster Institutionen bündeln ihre Kräfte nun im „SwissForestLab“, initiiert von der WSL.

28.09.2017

Bäume, die in über 800 m Höhe wachsen, leiden zunehmend unter Frühjahrsfrösten – paradoxerweise wegen der Klimaerwärmung. Das zeigt eine neue Studie.

12.09.2017

In einem grossen Citizen-Science Projekt appellieren von Forschern der WSL an Schulklassen, Raupen aus Knetmasse in Eichen zu verstecken. Die Schnabel-, Zahn- oder Mandibelspuren, die von Räubern…